Elektrik

Wenn Sie gerne mit einem Wohnmobil oder einem ausgebauten Transporter im Komfortmodus reisen, ist die Frage der Energie zentral. Wie versorgt man den Kühlschrank, wie hat man genug Licht, um abends zu lesen, wie lädt man die Kühlbox auf, wie nutzt man die Kaffeemaschine am Morgen oder wie schließt man in etwas kälteren Nächten eine Zusatzheizung an? Das Energiesystem von Freizeitfahrzeugen stellt ein globales Thema dar, das in verschiedene Lösungen unterteilt werden kann: Hilfsbatterien (Lithium, AGM, GEL), Solarmodule, Generatoren, Ladegeräte und Wechselrichter... Die Qual der Wahl und die Beherrschung innovativer Lösungen.

Solar
Solarmodul E-Flat PERC STX EZA
RG-1Q21729
Ab 149,00 € UVP: 189,00 €
Entdecken Sie die hocheffizienten E-Flat PERC STX-Solarmodule für EZA-Reisemobile. Längere Ladezeit, um Ihre elektrische Reichweite zu erhöhen. Aufbruch in die Wildnis!
Solar
Flexibles Solarmodul Semi-Flex PERC EZA
RG-1Q21150
Ab 159,00 € UVP: 189,00 €
Das flexible Solarmodul PERC Semi-Flex mit 100 bis 180 W und hohem Wirkungsgrad wurde für profilierte Oberflächen entwickelt: Lieferwagen, Wohnmobile und Boote. Ultradünn und super diskret.
Solar
PERC Full-Black Solarpanel EZA
RG-1Q21159
Ab 179,00 € UVP: 209,00 €
Entdecken Sie das PERC Full-Black Solarmodul für Wohnmobile von EZA: das leistungsstärkste Solarmodul auf dem Markt. Doppelte Technologie, Leistung von 100 bis 200 Watt. Vormontiert mit Dachdurchführung.
Tragbarer Stromgenerator
4-Takt-Motoröl
RG-654347
11,40 €
Das 4-Takt-Öl für tragbare Generatoren ist vorverdünnt, um die Mischbarkeit mit Benzin zu erleichtern. Seine spezielle Formel verringert die Bildung von Abgasen
1 - 24 von 190 Artikel(n)

Energie: Batterien und Solarpaneele für Wohnmobile, Wohnwagen, Vans und umgebaute Kastenwagen

Die Energielösungen an Bord eines Wohnmobils können vielfältig sein. Um hier Klarheit zu schaffen, hat Just4Camper einen umfassenden Leitfaden zu Batterien für Wohnmobile zusammengestellt. Nach der Lektüre haben Sie alle Schlüssel für die richtige Wahl Ihrer Batterie in der Hand. Erfahren Sie alles über ihre Besonderheiten und ihre Funktionsweise.

Eine Wohnmobilbatterie, was ist das?

Ein Wohnmobil besitzt eine sogenannte Starterbatterie, mit der es, wie der Name schon sagt, gestartet werden kann. Diese Batterie ist mehr oder weniger die gleiche wie die Batterie in einem Auto. Dank der von der Batterie gelieferten Energieleistung kann der Motor des Wohnmobils gestartet werden.

Wozu dient eine sogenannte Zellenhilfsbatterie und welchen Batterietyp sollte man wählen?

In der Regel werden für ein Wohnmobil zwei Batterien benötigt. Da das Wohnmobil oder der ausgebaute Kastenwagen sowohl ein motorisiertes Fahrzeug als auch ein Wohnraum ist, wird die für den reibungslosen Betrieb erforderliche Energie zwischen zwei Energiequellen jongliert:

  • Die Hauptbatterie; Motor
  • Die Hilfsbatterie oder sogenannte Zellen- oder Sekundärbatterie: das Fahrzeug versorgen

Die Hauptbatterie dient dazu, den Motor zu zünden und zu starten, während die Hilfsbatterie die Aufgabe übernehmen wird, alle Ihre Geräte an Bord mit Strom zu versorgen. Die Wahl der richtigen Batterien für Ihren Verwendungszweck ist von entscheidender Bedeutung. Denn mit ungeeigneten Batterien werden Sie während Ihres gesamten Urlaubs Probleme mit der Energieversorgung, Kurzschlüssen usw. haben.

Die verschiedenen Arten von Motorbatterien für Wohnmobile

Wie jedes Campingzubehör ist auch die Motorbatterie ein Element, dessen Eigenschaften je nach Modell variieren. Just4Camper bietet Ihnen einen Überblick, um zu sehen, welche Batterien es auf dem Markt gibt, mit ihren Vor- und Nachteilen.

Bleibatterien

Dies ist der am weitesten verbreitete Batterietyp in der Welt der Wohnmobile. Die Bleibatterien sind erschwinglich und haben eine recht kurze Lebensdauer, die je nach Nutzung zwischen 5 und 7 Jahren liegt. Beachten Sie, dass Bleiakkus schneller entladen werden als andere Modelle. Die kürzlich eingeführte Blei-Kalzium-Technologie hilft jedoch, diese eingeschränkte Lebenserwartung auszugleichen: Sie können Ihren Akku ohne weiteres etwa zehn Jahre lang behalten. Auch die Entladezeit ist besser und langsamer. Batterien dieses Typs müssen jedoch regelmäßig gewartet werden, um ihre volle Leistungsfähigkeit zu erhalten.

AGM- oder Gel-Batterien?

AGM-Batterien mit langsamer Entladung

Resistente und robuste AGM-Batterien sind in der Anschaffung teurer als ihre Blei-Kalzium-Kollegen, haben aber eine längere Lebensdauer. Dieser Batterietyp verträgt Temperaturschwankungen sehr gut. Perfekt, wenn Sie gerne an heißen oder im Gegensatz dazu an sehr kalten Orten fahren und Urlaub machen. AGM-Batterien sind für ihre langsame Entladung und sehr geringe Wartung bekannt.

Gel-Batterien

Ähnlich wie AGM-Batterien sind Gel-Batterien für ihre hohe Stoßfestigkeit und ihre geringe Selbstentladung bekannt. Mit einer Gel-Batterie können Sie sicher sein, dass Sie entspannt fahren können, ohne Angst vor einer spontanen Panne haben zu müssen. Der große Vorteil von Gel-Batterien liegt in ihrer hohen Widerstandsfähigkeit: Selbst wenn sie zu 100 % entladen sind, werden Sie keine Probleme haben, sie wieder zu starten, im Gegensatz zu Blei- oder AGM-Batterien, die eine Entladung viel weniger gut vertragen.

Der große Vorteil von Gel-Batterien ist ihre hohe Widerstandsfähigkeit: Selbst wenn sie zu 100 % entladen sind, werden Sie keine Probleme haben, sie wieder zu starten.

Was sind die besten Zellbatterien: Lithium-Batterien

Dies sind die neuen Batterien der neuesten Generation mit außergewöhnlicher Leistung. Ihre Kosten sind recht hoch, aber ihre Lebensdauer ist beispielhaft: Es ist nicht ungewöhnlich, eine Lithiumbatterie mehr als 20 Jahre lang aufzubewahren, ohne dass auch nur ein einziges Problem auftritt. Die Ladezeit einer Lithiumbatterie für Wohnmobile ist kürzer als die anderer Modelle. Allerdings ist diese Art von Batterie recht empfindlich gegenüber großer Hitze. Ein Aspekt, den Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie während der Sommermonate mit dem Wohnmobil unterwegs sind.

Fokus auf die Hilfsbatterie eines Wohnmobils

Während die Hauptbatterie dazu dient, den Motor zu starten und die Funktion der Scheinwerfer und der Fahrelemente sicherzustellen, wird die Hilfsbatterie dafür sorgen, dass Ihre elektrischen Geräte im Stillstand funktionieren, ohne die Energie der Hauptbatterie zu verbrauchen. Wie Sie sehen, ist die Verwendung von zwei Batterien sehr empfehlenswert, um einen Stromausfall zu vermeiden.

Die Hilfsbatterie ist für den Betrieb verschiedener Geräte gedacht:

  • Innenbeleuchtungen
  • Kühlschrank ;
  • Steckdosen ;
  • Etc.

Sie wird elektrische Leistung abgeben, um Ihre Geräte zu betreiben, ohne die Leistung der Motorbatterie anzutasten, die zum Starten Ihres Wohnmobils benötigt wird. Es ist möglich, Ihre Zweitbatterie mit einem Solarpanel zu koppeln. Im Winter ist diese Lösung aufgrund der geringeren Helligkeit wenig sinnvoll, während sie im Sommer Ihre Batterie wirksam entlasten und ihre Lebenserwartung erhöhen kann.

Wie wählt man die Hilfsbatterie für sein Wohnmobil aus?

Einige Regeln müssen beachtet werden, um eine Hilfsbatterie an Bord eines Wohnmobils richtig nutzen zu können. Just4Camper gibt Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Wahl treffen und Ihre Energielösungen für Ihren Urlaub perfekt anpassen können.

Die Kapazität: Gel-Batterie oder agm 100 Ah...

Die Wahl einer Hilfsbatterie hängt hauptsächlich von der Motorbatterie ab. Denn die Kapazitäten der beiden Batterien sollten ähnlich sein (eine Abweichung von maximal 20 % wird toleriert).

Zur Veranschaulichung und zum besseren Verständnis hier ein Beispiel:

  • Wenn Ihre Motorbatterie eine Kapazität von 100 Ah/h hat, muss Ihre Zusatzbatterie die gleiche Kapazität haben, entweder 80 Ah/h oder 120 Ah/h.

Ihr Stromverbrauch

Es ist klar, dass je mehr elektrische Geräte Sie in Ihrem Wohnmobil angeschlossen haben, desto größer muss die Kapazität und die Laufzeit Ihrer Zusatzbatterie sein. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Stromverbrauch während Ihrer Aufenthalte in Ihrem Fahrzeug schätzen. Verschiedene Online-Tools können Ihnen dabei helfen, eine korrekte Schätzung zu erstellen. Der Energieverbrauch hängt auch von der Art der Stromversorgung Ihrer Geräte und Ihrem Reiseverhalten ab:

  • Ist Ihr Kühlschrank mit Gas betrieben?
  • Halten Sie sich häufig auf dem Campingplatz auf (mit Netzanschluss)?
  • Halten Sie sich lange an einem Ort auf, ohne zu fahren?

Die Beantwortung dieser Fragen vor dem Kauf einer Zellbatterie ist von entscheidender Bedeutung.

Die Wartung der Batterie für Wohnmobile

Um eine möglichst lange Lebensdauer der Batterie Ihres Wohnmobils zu gewährleisten und Ihr Fahrzeug sorgenfrei nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie sie richtig pflegen. Just4Camper gibt Ihnen die besten Tipps.

Die Wohnmobilbatterie im Winter

Es ist allgemein bekannt, dass Batterien manchmal Schwierigkeiten haben, sich an niedrige Temperaturen anzupassen. Wenn Sie Ihr Wohnmobil im Winter nicht benutzen, sollten Sie die Batterien abklemmen und an einem trockenen Ort aufbewahren, wo sie vor Wetterveränderungen geschützt sind. So schützen Sie sie optimal, bis der Frühling wiederkommt.

Wie man die Batterie eines Wohnmobils auflädt?

Zur Pflege einer Batterie gehört natürlich auch das Aufladen. Im Idealfall sollte sie nie mehr als 80 % entladen sein. Dies gilt vor allem für Bleibatterien, die eine vollständige Entladung nur schwer vertragen und manchmal Schwierigkeiten haben, wieder richtig zu starten.

Um eine Batterie aufzuladen, gibt es zwei Lösungen:

  • Aufladen des Akkus während der Fahrt
  • Anschluss des Akkus an das Stromnetz

Die Reinigung der Hülsen und der Abdeckung

Dieses Zubehör ist äußeren Einflüssen wie Staub ausgesetzt, obwohl es in seinen speziellen Fächern aufbewahrt wird. Denken Sie regelmäßig daran, sie zu reinigen, um sie in gutem Zustand zu halten und zu verhindern, dass sich Fremdkörper ansammeln, die sie beschädigen könnten.

Solarpanel für Wohnmobile: Eine willkommene Hilfe für Ihre Batterien

Wenn Sie sich nachhaltig ausrüsten und immer mehr Energieautonomie gewinnen möchten, kann die Anschaffung eines Solarmoduls, das Sie auf Ihrem Wohnmobil installieren, eine Lösung sein, die Sie in Betracht ziehen sollten. Dieses wird mithilfe der Sonnenstrahlen Energie erzeugen und diese über Ihre Ausrüstung verteilen.

Ein effizientes Solarpanel ist mit einem Laderegler ausgestattet, um die Hilfsbatterie zu entlasten und sie nicht mit zu viel Ampere zu belasten.

Just4Camper Energieprodukte für Ihr Wohnmobil

Energie ist die größte Sorge von Reisemobilisten. Just4Camper bietet Ihnen daher eine ganze Reihe von Zubehörteilen, um diese Energie bestmöglich zu verwalten, damit Sie einen unvergesslichen Urlaub im Wohnmobil verbringen können.

Batterien für Wohnmobile

Die von Just4Camper angebotenen Batterien sind unverzichtbare Elemente, leistungsstark und auf alle Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wählen Sie aus unserer Auswahl und rüsten Sie Ihr Fahrzeug mit der besten Ausrüstung auf dem Markt aus.

Batterieladegeräte für Wohnmobile

Das Ladegerät wurde entwickelt, um Ihre Batterien wieder mit Energie zu versorgen, damit Sie sich auf den Weg in den Urlaub machen können.

Solarpanel-Sets

Um noch mehr Unabhängigkeit zu erlangen, hat Just4Camper für Sie die besten Solarpaneele auf dem Markt ausgewählt. Ob fest installiert oder schwenkbar, mit diesen Modulen können Sie die Sonnenenergie nutzen, um in aller Ruhe an Bord Ihres Wohnmobils zu leben.

Solarregler

Gekoppelt mit einem Solarpanel wird der Regler die Energieabgabe automatisch steuern und Ihnen so Sicherheit und Zuverlässigkeit garantieren.

Wählen Sie eine Wohnmobilbatterie bei Just4Camper

Da Sicherheit beim Wohnmobilfahren eine zentrale Rolle spielt, hat Just4Camper zuverlässige Produkte ausgewählt, die speziell für den Freizeitgebrauch konzipiert wurden. Mit einer Lieferung nach Hause können Sie Ihren Urlaub nicht nur in letzter Minute planen, sondern auch sicher sein, dass Sie die beste Ausrüstung erhalten. Profitieren Sie von einer maßgeschneiderten Beratung und vertrauen Sie unseren Teams für ein außergewöhnliches Erlebnis im Wohnmobil.